Unsere Kanus 2019 - Heilbronn

 

Ende Juni waren wir mit zwei Kanus in Heilbronn zur 17. Deutschen Betonkanuregatta. Es war ein sehr aufregendes, lustiges und vor allem erfolgreiches Wochenende.

Unser Kanu "inbus 2019" haben wir gestalterisch an den Zauberersport "Quidditch" aus der Harry-Potter-Filmreihe angelehnt. Mit einem Oberflächenrelief, vier sauber betonierten Farben und einem Lichtbetonteil konnten wir die Jury von uns überzeugen und den 3. Preis in der Kategorie "Gestaltung" holen.

 

    

Mit dem Kanu "Feuerbits" haben wir den Rekord für das leichteste Kanu, was je an einer deutschen Betonkanuregatta teilgenommen hat, erneut gebrochen. Es wog 12kg und brachte uns den Preis für das Leichteste Kanu ein. Außerdem wurde die Konstruktion dieses Kanus mit in den Rand und als Zugstreben verbauten zementgebundenen Carbonfasern mit dem 4. Preis in der Kategorie "Konstruktion" prämiert.

 

IMG_1013.JPG

 

 

 

Unsere Kanus 2018 - Eindhoven

Ende Mai 2018 fuhren wir nach Eindhoven. Im Gepäck hatten wir wie immer zwei Kanus und viel gute Laune. Unser Kanu "Rosa Schweinchen aus grüner Wiese" war der erste Versuch, ein Kanu mit mehreren Farben und einem Relief in der Oberfläche zu gestalten. Zugleich kam der Bootsname endlich zum Einsatz, nachdem er sich schon seit Jahren von einzelnen Teammitgliedern gewünscht wurde ;).

 

 

Mit "BBT DD 0842" haben wir auf 5,4m Länge ein nur 7,4kg leichtes Kanu gebaut, welches allerdings schon kaputt ging, als die Kanuten hineingesetzt wurden. Dadurch haben wir allerdings wichtige Kenntnisse gewonnen, worauf es beim Bau von leichten Kanus ankommt, welche Stellen besonders kritisch sind und was wir in Zukunft hier besser machen können.

Insgesamt konnten wir in den Rennen einen zweiten und zwei dritte Plätze für uns behaupten. Außerdem gewannen wir mit dem 23,7kg schweren Kanu "Rosa Schweinchen auf grüner Wiese" den Preis für das leichteste Kanu. 

 

Team im Wasser

Team in Liegestuehlen

Siegerehrung

 

 

 

 

Unsere Kanus 2017 - Köln

Genau 2,69 kg pro laufendem Meter wog das Siegerboot zur diesjährigen 16. Deutschen Betonkanu-Regatta im Juni in Köln. Gebaut wurde es von unserem Betonbootteam, „Leichter als Pappe“ hieß es und leichter als Pappe war es offenbar auch. 

Im Gegensatz dazu wog das schwerste Kanu des Wettbewerbes satte 88 kg pro Meter.

Mit "Einmal Klopfen 1€" sind wir zum ersten mal mit einem Kanu angetreten, bei dem wir farbigen Beton und eine dreidimensionale Oberflächengestaltung verwendet haben. Dafür wurden wir mit dem 4. Preis in der Kategorie "Gestaltung" prämiert.